3D-Druck mit PA 12 FR

PA 12 FR ist ein Polyamid mit Flammschutz, das in Pulverform für die Verarbeitung in Lasersinter-Anlagen geeignet ist. Das Pulver ist mit einem speziellen chemischen Flammschutz ausgestattet. Dadurch bildet sich im Brandfall eine karbonisierende Schicht, die das darunter liegende Material isoliert und schützt. Bauteile, die großer Hitze ausgesetzt sind und flammengeschützt sein sollen, können durch den 3D-Druck mit PA 12 FR kostengünstig hergestellt und bei Bedarf nachgesintert werden.
FKM hat dieses Material in Pulverform vorliegen sowie die entsprechenden Lasersinter-Anlagen im Maschinenpark.

FKM Technikbroschüre

  • Konstruktionsrichtlinien
  • Finishing
  • Maschinenpark
  • Angebotserstellung

FKM-Technikbroschuere.pdf

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Tel.: +49 (0) 6461 75852-0

Die Vorteile auf einen Blick

  • flammgeschützt
  • chemikalienbeständig
  • hohe Zug- und Dehnfestigkeit
  • fett- und ölbeständig

Technische Daten

Zugmodul (X-, Y-, Z-Richtung)1900 / 1600 MPa
Zugfestigkeit49 MPa
Bruchdehnung (X-, Y-, Z-Richtung)15, 15, 6 %
Dehnung bei Zugfestigkeit7
Formbeständigkeitstemperatur (1.8 MPa, X-Richtung)84 °C
Schüttdichte0,45 g/cm³ EN ISO 60
Schmelztemperatur (20 °C/min)185 °C
Dichte (lasergesintert)1000 kg/m³

Anwendungsmöglichkeiten von PA 12 FR

Durch den speziellen Flammschutz des Polyamids eignen sich 3D gedruckte PA-12-FR-Bauteile besonders gut für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrt. Für die Luftfahrt erfüllt das Material die CS-25-Zulassungsbestimmungen (Certification Specifications for Large Aeroplanes), bzw. veraltet JAR-25 (Joint Aviation Requirements). Das heißt: Die Verwendung von Werkteilen aus PA 12 mit Flammschutz ist für große, turbinengetriebene Flugzeuge ab 5670 kg Gesamtgewicht offiziell zugelassen. Auch für die Anwendung in der Elektrotechnik ist PA 12 FR eine wirtschaftliche Möglichkeit.